-> Orthesen <-

Orthesen

von Kopf bis Fuß

Orthesen dienen dazu, Menschen bei den täglichen Herausforderungen zu unterstützen, die das Leben an ihren Körper stellt. Orthesen sind speziell angefertigte orthopädische Hilfsmittel, die dazu dienen, Körperstrukturen zu unterstützen, zu stabilisieren oder zu entlasten. Hier sind einige mögliche Bedeutungen und Anwendungen dieses Satzes:

  1. Individuelle Anpassung: Die Orthesen werden wahrscheinlich nach den individuellen Bedürfnissen und anatomischen Gegebenheiten des Einzelnen hergestellt. Dies könnte eine präzise Anpassung für eine optimale Wirksamkeit bedeuten.

  2. Tägliche Herausforderungen: Die Orthesen sollen möglicherweise helfen, die täglichen Herausforderungen des Lebens zu bewältigen, sei es bei der Fortbewegung, der Haltung oder anderen körperlichen Aktivitäten.

  3. Lebenslange Unterstützung: Da Orthesen individuell angefertigt werden, könnten sie eine langfristige Unterstützung bieten, insbesondere für Menschen mit orthopädischen Bedingungen, Verletzungen oder anderen gesundheitlichen Herausforderungen.

  4. Spezialisierte Fertigung in der INCORT-Werkstatt: Die Erwähnung der INCORT-Werkstatt deutet darauf hin, dass es sich um eine spezialisierte Einrichtung handelt, die sich auf die Herstellung individueller Orthesen konzentriert.

Individuellen Orthesen dazu dienen, Menschen bei der Bewältigung ihrer individuellen gesundheitlichen Herausforderungen zu helfen.

Klassische Orthesen bis zu Elektrostimmulation (FES)

 

  1. Interdisziplinäre Herangehensweise: Wir bevorzugen eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Fachkräften, darunter Orthopädietechniker und Physiotherapeuten.

  2. Ganzheitliche Betrachtung: Die Versorgung basiert auf einer ganzheitlichen 360-Grad-Bedarfsanalyse, um sicherzustellen, dass individuelle Bedürfnisse berücksichtigt werden. Dies ist wichtig aufgrund der enormen Vielfalt an Hilfsmitteln.

  3. Innovative Materialien: Wir verwenden fortschrittliche Materialien wie Carbon, die aus dem Rennsport oder der Raumfahrt bekannt sind. Mechanische oder computergesteuerte Passteile von führenden Herstellern.

  4. Bewegungsanalyse: Fachkräfte sind in der Bewegungsanalyse geschult, um eine genauere Bedarfsanalyse zu ermöglichen. Physiotherapeuten bringen zusätzliche Perspektiven in die Versorgung ein.

  5. Individuelle Anpassung: Orthesen werden individuell und minimalistisch konstruiert, um den Bedürfnissen des Trägers gerecht zu werden. Dabei wird auf die Verwendung geeigneter Materialien für den Einsatzzweck geachtet.

  6. Breite Palette von Optionen: Wir bieten eine breite Palette von Farben und Designs für individuelle Wünsche und Bedürfnisse an.

Funktionelle Elektrostimulation (FES):

  1. Anwendung von FES: FES ist eine bewährte Technik zur Reizung von Nerven, um Muskeln bei bestimmten Krankheitsbildern zu aktivieren. Es wird beispielsweise bei Fußheberschwäche eingesetzt, die durch neurologische Erkrankungen oder Verletzungen verursacht sein kann.

  2. Therapeutischer Nutzen: Neben der Wiederherstellung motorischer Funktionen dient FES auch als therapeutische Maßnahme. Muskeln werden trainiert, und Muskelabbau wird reduziert.

  3. Zielgruppe: FES eignet sich vor allem für Menschen mit neurologischen Erkrankungen und kann eine förderliche Ergänzung zur herkömmlichen Versorgung und Therapie darstellen.

  4. Individuelle Beratung: Die Eignung für die Anwendung von FES wird im Einzelfall durch erfahrene orthopädie-technische Fachkräfte und Physiotherapeuten besprochen.

Hand & Armorthesen

Hand- und Armorthesen spielen eine entscheidende Rolle bei der Bewältigung täglicher Aufgaben und der Unterstützung verschiedener Bedürfnisse. Hier sind einige Details zu den angeführten Produkten:

  1. Ziel und Funktion: Hand- und Armorthesen haben das Ziel, zu stabilisieren, schonend zu korrigieren und die verbleibenden Funktionen bestmöglich zu erhalten. Sie kommen in verschiedenen Anwendungsbereichen zum Einsatz, um überlasteten Gelenken, gereizten Nerven oder Sehnen entgegenzuwirken.

  2. Vielfältige Anwendungsgebiete:

    • Alltagsaktivitäten: Unterstützung bei alltäglichen Aktivitäten wie Anziehen, Essen zubereiten und Greifen.
    • Genesung: Ruhigstellung von verletzten oder operierten Bereichen von Arm oder Hand zur Förderung der Genesung.
    • Chronische Erkrankungen: Bei Arthrose im Daumen werden Orthesen eingesetzt, um Entzündung und Schmerzen im Gelenk zu verringern.
  3. Verschiedene Typen von Hand- und Armorthesen:

    • Fingerorthesen: Zur Unterstützung von Fingern, insbesondere bei spezifischen Bedingungen wie Arthrose im Daumen.
    • Daumensattelgelenkorthesen: Beispielsweise die Rizorthese nach Frau Dr. Meier, die speziell für die Therapie des Daumensattelgelenks entwickelt wurde.
    • Statische/dynamische Handorthesen: Für die Stabilisierung und Unterstützung der Hand in Ruhe und während Bewegung.
    • Unterarm-Handorthesen: Mit oder ohne Fingerauflage für gezielte Unterstützung und Stabilisierung.
    • Oberarm-Unterarm-Handorthesen: Umfassende Versorgung für den gesamten Arm.
    • Statische/dynamische Lagerungsorthesen: Zur Ruhigstellung in bestimmten Positionen.
    • Wasserfeste Handorthesen: Speziell entwickelt, um auch in wasserintensiven Umgebungen verwendet werden zu können.
  4. Maßanfertigung und Sonderanfertigung: Hand- und Armorthesen werden entsprechend der individuellen Diagnose maßgefertigt oder als Sonderanfertigung bereitgestellt, um eine optimale Passform und Funktionalität zu gewährleisten.

Die vielfältigen Anwendungsgebiete und die breite Palette von spezialisierten Hand- und Armorthesen verdeutlichen die Anpassungsfähigkeit dieser Hilfsmittel an die unterschiedlichen Bedürfnisse und Gesundheitszustände der Anwender.

Fuß & Beinorthesen

Die Palette der orthopädischen Hilfsmittel umfasst auch eine Vielzahl von Fuß- und Beinorthesen, die je nach Bedarf und Diagnose individuell angepasst werden. Hier sind einige Informationen zu den genannten Kategorien:

Fußorthesen:

  1. Ziel und Funktion: Fußorthesen werden eingesetzt, um verschiedene Fußprobleme zu korrigieren, zu stabilisieren und die Fußfunktion zu verbessern.

Unterschenkelorthesen:

  1. Ziel und Funktion: Diese Orthesen sind darauf ausgerichtet, den Unterschenkel zu stabilisieren, Gelenke zu unterstützen und bei Bedarf bestimmte Bewegungsmuster zu korrigieren.

Knieorthesen:

  1. Ziel und Funktion: Knieorthesen dienen der Stabilisierung des Kniegelenks, können bei Verletzungen, Instabilität oder degenerativen Erkrankungen unterstützen und gegebenenfalls die Bewegungsfreiheit regulieren.

Oberschenkelorthesen:

  1. Ziel und Funktion: Diese Orthesen sind für die Stabilisierung und Unterstützung des Oberschenkels konzipiert, um beispielsweise nach Verletzungen oder Operationen die Genesung zu fördern.

Ganzbeinorthesen:

  1. Ziel und Funktion: Ganzbeinorthesen erstrecken sich über das gesamte Bein und dienen dazu, umfassende Stabilität und Unterstützung zu bieten, insbesondere nach schwerwiegenden Verletzungen oder Operationen.

Hüftorthesen:

  1. Ziel und Funktion: Hüftorthesen kommen bei Problemen im Hüftbereich zum Einsatz, um Stabilität zu gewährleisten, Bewegung einzuschränken oder gezielt zu unterstützen.

Wasserfeste Fuß-/Beinorthesen:

  1. Spezielle Anwendung: Diese Orthesen sind so konzipiert, dass sie auch in wasserintensiven Umgebungen verwendet werden können, was sie besonders geeignet macht, beispielsweise beim Schwimmen oder in anderen feuchten Umgebungen.

Die genannten Orthesen verdeutlichen die Vielfalt der Hilfsmittel, die darauf abzielen, unterschiedliche Bereiche der unteren Extremitäten zu unterstützen, sei es bei spezifischen Gelenkproblemen, Verletzungen oder anderen orthopädischen Herausforderungen. Maßanfertigungen und individuelle Anpassungen spielen auch hier eine wichtige Rolle, um optimale Ergebnisse für die Patienten zu erzielen.

Rumpf & Halsorthesen

Die Versorgung von Formveränderungen (Deformitäten) und Fehlstatiken der Wirbelsäule ist ein wichtiges Gebiet der orthopädischen Hilfsmittelversorgung. Hier sind einige Informationen zu den genannten Rumpf- und Halsorthesen:

Korrekturorthesen / Korrekturkorsett:

  1. Ziel und Funktion: Diese Orthese dient dazu, Fehlstellungen und Deformitäten der Wirbelsäule zu korrigieren. Sie kann dazu beitragen, die natürliche Ausrichtung der Wirbelsäule zu verbessern und eine gesunde Haltung zu unterstützen.

Skolioseorthesen:

  1. Ziel und Funktion: Skolioseorthesen werden speziell für Patienten mit Skoliose entwickelt. Ihr Zweck ist es, die Wirbelsäule zu stabilisieren und die Progression der Skoliose zu verhindern oder zu verlangsamen.

Cervikalstützen:

  1. Ziel und Funktion: Cervikalstützen, auch Halskrausen genannt, werden eingesetzt, um den Halsbereich zu stabilisieren und zu entlasten. Sie kommen beispielsweise nach Verletzungen oder Operationen im Halswirbelbereich zum Einsatz.

Haltungskorsett:

  1. Ziel und Funktion: Ein Haltungskorsett wird verwendet, um die richtige Körperhaltung zu fördern und Fehlhaltungen entgegenzuwirken. Es kann bei verschiedenen Rückenproblemen oder als präventive Maßnahme eingesetzt werden.

Die individuelle Anpassung spielt eine entscheidende Rolle, da jeder Patient unterschiedliche Bedürfnisse und Anforderungen hat. Einfühlungsvermögen und Erfahrung sind dabei besonders wichtig, um den Patienten bestmöglich zu unterstützen. Die Verwendung flexibler Materialien ermöglicht eine gewisse Bewegungsfreiheit und Tragekomfort.

Die Zusammenarbeit zwischen dem behandelnden Arzt, den orthopädie-technischen Fachkräften und dem Patienten ist entscheidend, um eine optimale Versorgung sicherzustellen. Der Therapieerfolg steht im Fokus, und die Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse im Alltag spielt eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung und Anpassung von Rumpf- und Halsorthesen.